Aphorismen


In Zusammenarbeit mit Wolfpics (Wolfgang Kamper)

Der Prager Bettlersmann

Schmale Straßen, Prager Gassen,
wo genüsslich fremde Geister rasten
und ein einsamer Bettlersman
n
i
m Gewand aus Leid, in moderner Zeit
kniend für jede Krone dankt
und
mit stummem Gesang in den Prager Nächten weint.

_NS_5515

Wart(ende)

Einsame Seelen suchen nach Leben
in der Nacht mit Tränen
,
wollen sich Liebe geben.
Er fand sie sitzend auf einer Bank
.
Wem sei für diese Tat gedankt?

_NS_5050

Augenblick! Ein-Blick

Was ich sehe, wenn ich gehe?
Was ich fühle, wenn ich stehe?
Nur ein kurzer Augenblick
,
dann sehe ic
h dein wahres Ich.
Aus meiner Sicht: unendliches Licht.
Bitte bleibe mir, ich liebe dich
!

Augenblick